After Work Glühwein – die 5 beliebtesten Weihnachtsmärkte in Köln

In der Weihnachtszeit suchen wir wieder mehr nach Gemeinschaft und Zugehörigkeit. Da scheint oft nichts schöner, als nach einem langen Arbeitstag nochmal mit den lieben Kollegen über die Kölner Weihnachtsmärkte zu schlendern und einen After Work Glühwein zu genießen. Im heutigen Beitrag zeigen wir dir daher die fünf beliebtesten Kölner Weihnachtsmärkte.

Weihnachtsmarkt am Dom 

Jeder kennt ihn, den Weihnachtsmarkt am Dom unter dem fantastischen Lichterzelt. Jährlich kommen vier Millionen Menschen hierher, um sich rund um den prächtigen Weihnachtsbaum auf die Feiertage einzustimmen! Bis zum 23.11. kannst auch du dich an den 150 Buden mit Kölner Spezialitäten verwöhnen lassen und bestimmt noch das ein oder andere ganz besondere Weihnachtsgeschenk entdecken.
Neben den ganz typischen Speisen, die es auf wohl jedem Weihnachtsmarkt geben dürfte, findest du auf unserem bekanntesten Weihnachtsmarkt auch einige besondere Speisen. Zum Beispiel traditionelles Raclette (Stand 149), oder veganen Genuss an der Südtiroler Speckhütte (Stand 28). Den wohlverdienten After Work Glühwein findest du an unzähligen Ständen (2, 3, 15, 43, 100, 124, 126, 138). Und wer noch auf der Suche nach Weihnachtsdekorationen, großen und kleinen Geschenken oder exotischen Inspirationen ist, wird hier ganz bestimmt fündig werden.

 

So. bis Mi. 11.00 – 21.00 Uhr
Do. und Fr. 11.00 – 22.00 Uhr
Sa. 10.00 bis 22.00 Uhr

Weihnachtsmarkt in der Altstadt, Heinzels Wintermärchen 

In der Kölner Altstadt verwandeln jedes Jahr fleißige Heinzelmännchen, oder auch Heinzels Wintermännchen, den Heumarkt und Alter Markt in den ältesten und größten Weihnachtsmarkt der Stadt. Jeder findet hier in einer der zahlreichen Themengassen das Richtige für einen entspannten vorweihnachtlichen Abend: Die Spielzeuggasse lockt Kinder und Familien an, in der Naschgasse kannst du dich mit allerlei Köstlichkeiten verwöhnen lassen oder in der Handwerkergasse stöbern und staunen. Mittendrin lädt die einzigartige Open-Air-Eisbahn zum Eislaufen und Eisstockschießen ein. Die Eisbahn bliebt übrigens auch nach Weihnachten bis zum 07.01. geöffnet.

 

Ruhetage 24./25.12.
täglich 11:00 – 22:00 Uhr,
ab 26.12 11:00 – 21:00 Uhr

Weihnachtsmarkt Köln
Quelle: pixabay | pixel2013

Hafen-Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum

Weiter geht es am Rheinauhafen. Der Hafen-Weihnachtsmarkt direkt am Rhein gilt als stilvolles Weihnachts-Highlight Kölns, denn hier wird die Kölner Weihnachtslandschaft um ein weiteres Thema erweitert: die Seefahrt. An den 80 Ständen kannst du in maritimer Kulisse internationale Leckereien und Handwerkskunst entdecken. An den Wochenenden wird das Angebot auf 100qm durch einen Kunsthandwerkermarkt ergänzt. Außerdem finden auf der Bühne und an anderen Stellen des Marktes aufwändige Konzerte und Events, sowie spontane Künstlerdarbietungen statt. Das genaue Programm findest du hier.

täglich 11:00 – 21:00 Uhr,
Fr. und Sa. 11:00 – 22:00 Uhr

Markt der Engel auf dem Neumarkt

Ein wenig ruhiger geht es auf dem Markt der Engel auf dem Neumarkt zu. Das Besondere sind hier die unzähligen Sternenlichter in den Bäumen und die liebevoll gestalteten Häuschen. 93 Ständen erwarten dich mit einer bunten Vielfalt an leckeren Speisen, heißem Glühwein und kreativen Handwerksprodukten. Außerdem begegnest du mit etwas Glück einem der 25 echten Engeln, ganz so, wie es der „Markt der Engel“ verspricht. Auch in der Erreichbarkeit steht der Markt der Engel dem berühmten Weihnachtsmarkt am Dom in Nichts nach. Mehrere Bus und Bahn-Linien fahren direkt zum Neumarkt und auch wer von weiter weg anreist, kann auch mit der Bahn und dem Auto bequem anreisen. In unmittelbarer Nähe zum Neumarkt stehen 5 Parkhäuser zur Verfügung. Besucher loben den Markt der Engel Jahr für Jahr die gemütliche Stimmung und die „echt kölsche Atmosphäre“. Eine kleine Oase der Entspannung inmitten des weihnachtlichen Trubels der Kölner Innenstadt.

täglich von 11:00 – 21:00 Uhr
Fr. und Sa. von 11:00 – 22:00 Uhr

Nikolausdorf am Rudolfplatz 

Kinder, Kunst und Kultur stehen im alljährlichen Nikolausdorf im Mittelpunkt. Doch das liebevoll errichtete Nikolausdorf zieht mit seinen gemütlichen Fachwerkhäuschen nicht nur Familien an. Auch du wirst dich in dieser historischen Idylle bei einem leckeren Glühwein bestimmt wohlfühlen. Abseits von den Aktionen auf der Bühne, lassen sich die Werke der Kölner Künstler, Kunsthandwerker und Autoren bestaunen. Hochwertig soll es sein: die Atmosphäre, die Kunst, die Speisen und der Glühwein. Darauf legen die Veranstalter großen Wert. Überzeuge dich selbst davon und schaue bis zum 23.12. auf dem Rudolfplatz vorbei.

 

täglich 11:00 – 21:00 Uhr
Fr. und Sa. 11:00 – 21:00 Uhr

Zusammenfassung

Glühwein gibt es auf jedem Weihnachtsmarkt, doch wo er dir am besten schmeckt, hängt nicht zuletzt von der Atmosphäre ab. Und natürlich von deiner Begleitung. Welcher der Weihnachtsmärkte ist dein Favorit? Oder kannst du dich gar nicht entscheiden, wo du deinen After Work Glühwein genießen möchtest? Die Weihnachtsmärkte sind noch bis zum 23.12. geöffnet. Es bleibt also genug Zeit, sich auf ganz unterschiedliche Art verwöhnen zu lassen. 
Die ganz Fleißigen können für 10€ eine Karte für den Weihnachtsmarkt-Express erwerben, der wochentags bis 19:15 Uhr vier der hier vorgestellten Weihnachtsmärkte anfährt. So kannst du an einem Abend gleich mehrere Weihnachtsmärkte erleben. (Die genauen Fahrtzeiten findest du hier.)