Warum StartUps gut für Köln sind

Laut dem Deutschen StartUp Monitor 2017 haben 14,4 Prozent der deutschen StartUps ihren Hauptsitz in Nordrhein-Westfalen. Nur Berlin erreicht mit 16,8 Prozent eine höhere Platzierung. Im heutigen Artikel wollen wir uns daher anschauen, welche Bedeutung StartUps für den Wirtschaftsstandort Köln haben und warum die Metropole für Gründer so interessant ist.

Warum Köln?

Wer gründen möchte, trifft die Standortwahl nach gründlichen Vorüberlegungen und Planungen. Der Standort Köln bietet dabei all das, was das Gründerherz begehrt:

  • Potentielle Kunden: 17 Millionen Menschen sind in einem Umkreis von nur 100 Kilometern erreichbar. Bahnverbindungen und Flüge verbinden die Metropole mit 120 Zielen weltweit.
  • Standortbedingungen: In Köln sind auf Grund optimaler Standortbedingungen Unternehmen aller Branchen und Größen angesiedelt, hierin zeigt sich das große wirtschaftliche Potential der Region. Coworking Spaces, also kostengünstige und vollausgestattete Räume zum gemeinschaftlichen Arbeiten, gibt es in Köln immer mehr.
  • Networking: In und um Köln sind bereits viele StartUps angesiedelt, sodass schnell gute Netzwerke entstehen und Synergien genutzt werden können. Regelmäßige Networking-Events helfen dabei, Kontakte zu knüpfen und Wissen zu erweitern.
  • Förderung: Köln bietet eine Vielzahl von attraktiven Förderprogrammen für Gründer, sowie zahlreiche Events.
cologne Köln Jobs-in.koeln
Quelle: pixabay | GerdRohsDesign

StartUps in Köln

Nachdem wir nun wissen, warum es immer mehr Gründer nach Köln zieht, zeigen wir dir jetzt, warum StartUps für Köln so wichtig sind.

Wie du bereits zu Beginn des Artikels erfahren hast, stellt die digitale Wirtschaft eine wichtige Zukunftsbranche dar. Außerdem haben wir gesehen, dass StartUps genau in diesem Bereich besonders aktiv sind. Für unseren Wirtschaftsstandort ist es daher besonders wichtig, Unternehmen zu haben, die diesen Zukunftsmarkt mitgestalten.

Die Studie „Startup Region.koeln“ kommt zu dem Ergebnis, das fast drei Prozent aller in Köln ansässigen Unternehmen der Digitalwirtschaft zugeordnet werden können. Davon sind 35 Prozent der Unternehmen nicht älter als zehn Jahre. Bei 15 Prozent der digitalen Unternehmen liegt die Gründung sogar erst maximal 5 Jahre zurück! Du siehst, der Anteil von StartUps in diesem zukunftsweisenden Wirtschaftszweig ist beachtlich und birgt großes Potential für unseren Wirtschaftsstandort. Denn gut ausgebildete Fachkräfte nutzen das Potential der StartUps und bringen Ihre Arbeitskraft in die Domstadt.

Nach der Definition des Deutschen StartUp Monitors erfüllen StartUps – abgesehen davon, dass sie nicht älter als zehn Jahre sind – vor allem zwei wichtige Kriterien: Sie wachsen schnell und bringen innovative Ideen an den Markt. Und genau das ist es, was die Wirtschaft antreibt. Je mehr innovative und erfolgreiche Ideen von „unseren“ Kölner StartUps erfolgreich umgesetzt werden, desto mehr gewinnt der Wirtschaftsstandort Köln an Bedeutung.

StartUps gründen im Team – im Gegensatz zu Sologründern – und schaffen so durchschnittlich bis zu zehn weitere Arbeitsplätze. Als Hochschulabsolvent, insbesondere aus einem technischen oder naturwissenschaftlichen Studiengang hast du sehr gute Chancen, den Einstieg in das Arbeitsleben mit einem StartUp zu schaffen. Auch Absolventen aus den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften bringen wichtige Kompetenzen mit in die StartUp Unternehmen.

PRAXISTIPP

Informiere dich über die StartUps in Köln! Du wirst überrascht sein, wieviel Potential diese jungen Unternehmen für dich und deine Stadt bieten! Und vielleicht möchtest du dich sogar bei einem StartUp bewerben? Welche Überlegungen hierfür wichtig sind, haben wir in unserem Artikel „StartUp – Chance oder Risiko?“ für dich herausgefunden.

Förderung:

Gefördert werden StartUps durch ganz unterschiedliche Angebote:

  • Coworking Spaces
  • Events und Networking Treffen
  • Finanzielle Förderungen
  • Beratungen vor Ort und im Netz. 
Hier einige Beispiele:

Das Startercenter bietet hilfreiche Informationen rund um das Thema Existenzgründung und Beratung.

Auf startupregion.koeln erfährst du, warum StartUps hier einen guten Start schaffen!

Auch beim STARTPLATZ Köln wird alles geboten, was junge Unternehmen brauchen, um erfolgreich zu sein.

Weitere interessante Fakten zum Thema findest du zum Beispiel auch im Deutschen StartUp Monitor 2017.

PRAXISTIPP

Nutze die vielen Beratungsangebote, um mehr über StartUps in Köln zu erfahren!

Zusammenfassung

Köln wird als Standort für junge Unternehmen zunehmend wichtiger. Gute Erreichbarkeit, viele potentielle Kunden, Förderung und Beratung, gute Möglichkeiten zum Networking und das Potential junger Talente sprechen für eine Gründung in der Domstadt.

Hochschulabsolventen, vor allem aus den MINT-Fächern, haben gute Chancen, in ein StartUp einzusteigen. StartUps schaffen Arbeitsplätze und fördern durch innovative Ideen und schnelles Wachstum die Bedeutung des Wirtschaftsstandortes Köln.